Life Clinic  > Fruchtbarkeits-Behandlungen > Intrauterine insemination (IUI)

Intrauterine Insemination (IUI)

Dies ist ein relativ einfaches Verfahren, bei dem Spermien gereinigt, konzentriert und im Labor hergestellt werden, um sicherzustellen, dass die besten Spermien entnommen werden. Die Spermien werden dann künstlich über einen Katheter in die Gebärmutter der Frau zum Zeitpunkt des Eisprungs gespritzt. Die Behandlung stützt sich auf die natürliche Fähigkeit der Spermien, die Eizelle zu erreichen und zu befruchten. Das Ziel der IUI ist es, die Anzahl der Spermien, die die Eileiter erreichen, zu erhöhen, und damit die Chancen der Befruchtung zu vergrößern.

Diese Behandlung kann mit Spermien des männlichen Partners oder mit Spendersamen durchgeführt werden. Es kann für den weiblichen Partner bedeuten, Fruchtbarkeitsmedikamente verabreicht zu bekommen, welche die Eierstöcke stimulieren, mehrere Eizellen pro Monat zu entwickeln.

IUI wird oft von Paaren ausgewählt, die versucht haben, mindestens ein Jahr lang zu empfangen, die aber keine erkennbaren Gründe für ihre Unfruchtbarkeit haben. IUI kann wirksam sein, wenn Spendersamen verwendet werden und in Fällen niedriger Spermienzahl, schlechter Spermienmobilität, Zervikalfaktor-Infertilität und immunologischer Auffälligkeiten.

Anders als bei IVF-oder ICSI, benötigt IUI keine Eizellenentnahme oder allgemeine Anästhesie und ist heutzutage eine beliebte und erfolgreiche Behandlung für spezifische Probleme der Unfruchtbarkeit. Die Erfolgsraten sind unterschiedlich, aber wenn das Problem in der Fähigkeit der Spermien, die Eizelle zu treffen, besteht, kann IUI die optimale Lösung sein. Wenn IUI nach mehreren Versuchen erfolglos ist, kann IVF oder ICSI wegen eines möglichen zugrunde liegenden oder nicht identifizierten Problems empfehlenswert sein.

1 in 6 couples experience difficulty in conceiving